Vollbild

Perle der Natur in Bad Bayersoien: Der Soier See

Er gilt als einer der schönsten Seen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Der Bayersoiener See, der oft kurz als Soier See bezeichnet wird, erstreckt sich über 22,5 Hektar und liegt traumhaft mitten in Bad Bayersoien.

Charakteristisch für den Bayersoiener See ist nicht nur seine geringe Tiefe, sondern auch die Tatsache, dass es sich bei diesem Gewässer um einen Moorsee handelt, dessen heilbringendes Potential schon sehr früh erkannt wurde. Zudem beeindruckt die Lage des kleinen Sees. Nicht nur die Gipfel der Ammergauer Alpen sind hier allgegenwärtig.

« Wer hier wandert oder am Ufer verweilt, tut dies in einem herrlichen, naturbelassenen Landschaftsschutzgebiet & in einem anerkannten Luftkurort. »

Wirkungsvolles Moor aus Bad Bayersoien

Das wirkungsvolle Moor des Sees findet in den in Bad Bayersoien ansässigen Hotelbetrieben Verwendung. Moorbäder aus dem Pfaffenwinkel sind über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und werden bei unterschiedlichsten Beschwerden eingesetzt.

» Mehr über das Moor

Traumhafte Lage des Soier Sees

Soier See in Bad Bayersoien

Der überschaubare Soier See lockt mit seiner idyllischen Lage, seiner ausgezeichneten Wasserqualität und seiner landschaftlichen Vielfalt jährlich tausende Besucher nach Bad Bayersoien. Aber auch passionierte Sportfischer finden hier dank reicher Fischbestände die besten Bedingungen vor.

Vor allem die romantische Moorlandschaft mit seiner außergewöhnlichen Flora und Fauna lädt ganzjährig dazu ein, auf einem der angelegten Pfade die Region zu erkunden.

Moorlehrpfad

Besondere Beachtung findet dabei nicht nur der 2,5 km umfassende Naturlehrpfad rund um den kleinen Moorsee. Er begeistert kleine wie große Gäste, ähnlich übrigens wie der nicht minder interessante Moorlehrpfad auf der Nordseite des Sees.

Auf ihm erfährt man mehr über die Entstehung und Bedeutung des Moors für die Region. Zugleich soll ein Bewusstsein für die Schätze der Natur geschaffen werden. Drei Infostationen mit interessanten Tafeln zeigen beispielsweise auch, wie der wertvolle Torf für die Kurbetriebe gewonnen wird. Regelmäßiges Schautorfstechen schildert zudem im Sommer praxisnah, wie der Torf nach alten Methoden gewonnen wird.

Abwechslungsreicher Urlaub am See

Ergänzt wird das abwechslungsreiche Angebot rund um den Soier See vom Vogel- oder dem Barfußlehrpfad. Der 1,7 km lange Rundwander-Vogellehrpfad entführt in die bunte Vogelwelt des Hochmoors und vermittelt auf 6 liebevoll gestalteten Saukästen einen vielseitigen Eindruck über die heimischen Vogelarten und deren Lebensraum. Dabei widmet sich jeder Schaukasten einem anderen Thema. Der so genannte Barfußlehrpfad lädt dazu ein, die vielseitige Vegetation des Hochmoors mit allen Sinnen zu erleben. Als Parcours konzipiert, kann man hier über Kiesel, feinen Sand oder Rindermulch wandern, über Holzelemente balancieren oder im Moortretbecken kneippen.

« Der Wanderweg mit seinen Barfußerlebnissen beginnt an jedem Zugang zum See und erstreckt sich über überschaubare 1,9 km. »

Die Kulisse des Bayersoiener See tut Körper, Geist und Seele gut. Zusätzlich entschleunigen kann man übrigens auch bei den vielseitigen Gesundheitskursen oder bei geführten Wanderungen, die regelmäßig rund um den See angeboten werden.

» Mehr Informationen über den Soier See